Der Vor_Park

Holligen ist ein Quartier im Umbruch. Bevor die Wohnbaugenossenschaft Wir-Sind-Stadtgarten einzieht und Stadtgrün einen neuen Stadtteilpark realisiert, möchte der Vorpark auf dem ehemaligen Familiengartengelände bereits zu einer neuen gemeinsamen Identität im Quartier beitragen: Begegnungen verschiedener Art werden möglich, bei denen Teilnahme und Teilhabe ganz selbstverständlich stattfinden dürfen. Den Quartierbewohner*innen bietet der Vorpark eine Plattform für ihre Interessen und Bedürfnisse und aus dem Quartier heraus eröffnen wir einen Freiraum für alle.

In offener und wertschätzender Gesprächskultur schlagen wir die Brücke von dem, was war, zu dem, was kommt. Der Vorpark ist ein Ort, an dem Geschichten erzählt werden, Geschichten entstehen und wieder vergehen. Wir sind Zwischennutzer*innen auf Zeit: Das Thema Zeit rückt immer wieder in den Fokus.

Der Vorpark ist gleichzeitig Raum für Erholung, Entspannung und Entschleunigung, aber auch für die Auseinandersetzung mit den grossen Fragen nach der Vergänglichkeit des Lebens, nach dem Umgang mit stetigem Wandel. Jung wird alt, die Bäume wechseln ihre Farben und die Menschen gestalten Veränderungsprozesse vom Familiengartengelände zum Vorpark und Stadtteilpark, von der Baustelle zur neuen Wohnsiedlung. Der Vorpark wird, was wir draus machen.

Hier findest du uns:

An der Ecke Schlossstrasse zu jeweils Muttach- und Huberstrasse. Mit dem Tram Nummer 7 (Richtung Bern-Bümpliz) oder 8 (Richtung Bern-Brünnen Westside) bis zur Station Schlossmatte, dann sind es nur noch ein paar Meter zu Fuss (s. Plan).